02104 - 368 32 info@mediset.de

Inkontinenzeinlagen

Die Vorteile von Inkontinenzeinlagen

Was ist Inkontinenz?

Wer inkontinent ist, kann seinen Harn oder seinen Stuhl nicht mehr vollständig halten. Unkontrollierter Harn- oder Stuhlverlust kann vielfältige Ursachen haben. Bei der Harninkontinenz ist meist das fein eingespielte System aus Beckenbodenmuskulatur, Schließmuskeln und Muskulatur der Blase gestört. Obwohl diese Symptomatik häufig auftritt, ist sie für viele Menschen ein Tabuthema.

Stuhlinkontinenz ist seltener, auch sie löst Schamgefühle aus. Daher scheuen sich Betroffene oft, ärztlichen Rat zu suchen, obwohl manche Formen der Inkontinenz gut behandelbar sind. Für Patienten, deren Symptome sich nicht vermeiden lassen, stehen vielerlei Hilfsmittel zur Verfügung.

Was sind Inkontinenzeinlagen?

Inkontinenzeinlagen bewähren sich als die dezenteste Hilfemöglichkeit bei Inkontinenz. Sie haben optisch Ähnlichkeit mit Slip-Einlagen und lassen sich mit einem Klebestreifen in der Unterwäsche befestigen. Ihre Saugfähigkeit ist begrenzt. Sie eignen sich für eine leichte bis mittlere Harninkontinenz. Inkontinenzeinlagen und Vorlagen sind so konzipiert, dass sie die ungewollten Ausscheidungen in ihrem Inneren auffangen. Ein saugfähiger Kern sorgt dafür, dass die Haut mit möglichst wenig Feuchtigkeit in Kontakt kommt.

Eine Inkontinenzvorlage ist anatomisch geformt. Sie besitzt eine breite atmungsaktive Fläche und an jeder Seite eine Auslaufsperre. Dadurch bietet sie hohe Diskretion und guten Tragekomfort. Wer unter Stuhlinkontinenz leidet oder einen Dauerkatheder benötigt, kann diese Vorlage perfekt nutzen.

Besondere Geruchsbinder verhindern bei Inkontinenzeinlagen und -Vorlagen unerwünschte Nebeneffekte. Mithilfe neuster Technologie wird die Freisetzung von Ammoniak um bis zu 70 Prozent gestoppt. So verhindern Inkontinenzeinlagen in hohem Maß, dass unangenehme Gerüche entstehen.  Inkontinenz-Einlagen oder -Vorlagen sind als Unisex-Produkte für beide Geschlechter erhältlich. Daneben wurden auch Modelle speziell für Frauen oder für Männer entwickelt.

Inkontinenzeinlagen für Frauen

Einlagen sind beliebte Hilfsmittel für Blasenschwäche und bei Frauen sehr beliebt. Sie können ähnlich verwendet werden wie Damenbinden, doch sie wurden speziell dafür entwickelt, Urin aufzunehmen. Urin ist flüssiger als Blut. Diese Einlagen bieten für Frauen bei leichten bis mittelschweren Formen der Blaseninkontinenz viel mehr Sicherheit als Menstruationsbinden. Die Einlage transportiert den abgehenden Urin in einen speziellen saugfähigen Kern. Dort bleibt er bis zu einem gewissen Volumen gespeichert.

TerraCare Lady Einlagen

Anatomisch geformte Inkontinenz Slip Einlagen mit hohem Tragekomfort und starker Saugleistung. 

Zum Produkt

Inkontinenzeinlagen für Männer

Für Männer sind besondere Inkontinenzeinlagen erhältlich. Sie sind auf die männliche Anatomie ausgerichtet. Dreieckige Inkontinenzeinlagen beispielsweise haben eine nach hinten schmaler werdende Form. So decken sie den gesamten Uro-Genitaltrakt ab. Wenn mehrmals täglich ein paar Tröpfchen Harn abgehen, ist der Einsatz von Inkontinenzeinlagen mit einer Penistasche empfehlenswert. Diese Penistaschen umhüllen den Penis. Sie fangen kleine Urinmengen diskret und gezielt auf. Speziell bei einer Drang- oder einer Überlaufinkontinenz sie eine große Hilfe. Wer Inkontinenzeinlagen benützt, trägt am besten enganliegende Unterwäsche. Locker fallende Unterhosen oder Boxershorts eignen sich weniger, die Einlagen könnten verrutschen.

Vorteile gegenüber Windeln für Erwachsene

Windeln für Erwachsene bieten die höchstmögliche Sicherheit bei Inkontinenz. Sie sind für alle pflegebedürftigen und bettlägerigen Personen geeignet, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und nehmen ein größeres Flüssigkeitsvolumen auf. So sind sie die idealen Helfer bei schwerer Inkontinenz.  

Inkontinenz-Einlagen und -Vorlagen dagegen ermöglichen größeren Freiraum. Sie lassen sich diskret tragen. Selbst unter enger Kleidung sind sie nicht zu erkennen. Betroffene können dadurch ihr soziales Leben relativ unbeschwert und sicher weiterführen.

Wie treffe ich die richtige Auswahl?

Die Entscheidung, ob Inkontinenzeinlagen, Vorlagen oder Windeln für Erwachsene die Mittel der Wahl sind, richtet sich nach der Schwere der Inkontinenz. Inkontinenzvorlagen und -einlagen sind unauffällig einsetzbar. Sie verhindern weder Mobilität noch unbefangenes Auftreten. Windeln für Erwachsene bedeuten eine größere Einschränkung und werden in der Praxis vor allem dann genutzt, wenn Vorlagen oder Einlagen nicht mehr ausreichen, um den Betroffenen Sicherheit zu garantieren.

TerraCare Einlagen

Die atmungsaktiven lady PREMIUM Einlagen von TerraCare bieten maximalen Schutz bei leichter bis mittlerer Blasenschwäche. Sie sind besonders dünn, nehmen Feuchtigkeit besonders schnell auf und schützen vor Rücknässung. 

TerraCare Windeln für Erwachsene

Die luftdurchlässigen Pants PREMIUM vonTerraCare können wie normale Unterwäsche getragen werden. Sie sind für die mittelschwere bis schwere Inkontinenz optimal geeignet und bieten zuverlässige Sicherheit sowie angenehmen Tragekomfort druch einen extra breiten Bund. 

TerraCare Premium Produkte

Unsere Inkontinenzprodukte werden unseren hohen Qualitätstandards gerecht und werden im professionellen Pflegebereich verwenden. Sie möchten mehr über die Inkontinenzprodukte aus der TerraCare Premium Linie wissen? Dann klicken Sie auf den Button. 

Kontaktieren Sie uns!

Rufen Sie uns an!

02104 – 368 32  

Schreiben Sie uns!

info@mediset.de

Unser Standort

Spenglerallee 12-14, 04442 Zwenkau

oder

Industriestraße 26, 40822 Mettmann

Kontakt

Datenschutzhinweis

11 + 8 =