02104 - 368 32 info@mediset.de

FormaFoam Schaumverband

phasengerechte Wundreinigung und Wundheilung
Zum Shop

Phasengerechte Wundreinigung und Wundheilung

Die Probleme bei der Wundheilung

 

Eine feuchte Wundumgebung fördert den Wundheilungsprozess, eine sehr nasse Wundumgebung mit einem Übermaß an Exsudat kann jedoch den Heilungsprozess aufhalten oder sogar den Wundzustand verschlimmern. Aufgrund von Entzündung oder Infektion dauert bei einer nicht heilenden Wunde die verstärkte Exsudatproduktion an. Die Menge des produzierten Exsudats hängt von der Größe, Art und Lage der Wunde ab.

Das Durchbrechen des zuviel produzierten Exsudats durch eingesetztes Verbandsmaterial eröffnet wiederum einen potentiellen Infektionsweg.

Warum FormaFoam in der phasengerechten Wundheilung eingesetzt wird

Exsudierende Wunden sind für den Patienten oft mit vielerlei Beschwerden verbunden. Sie heilen schlechter und langsamer, sind schmerzhaft und befürfen besonderer Aufmerksamkeit. Grundvorraussetzung für die Heilung sind Verbände mit effektiven Absorptionseigenschaften aus einem Material, dass ein idealfeuchtes Wundmilieu schafft. 

FormaFoam PU-Schaumverbände entziehen dem Wundbett Flüssigkeit und nehmen Debris, Mikroorganismen und Gewebstrümmer auf.

Durch seine besonders sanfte Struktur passt sich FormaFoam den Körperkonturen optimal an.

FormaFoam Soft Wundauflagen sind besonders weich und haften sanft auf der Haut. Die Struktur der Schaummatrix bietet eine optimale Thermoisolation und verhindert ein Verkleben mit dem Wundbett.  Verbandwechsel verlaufen schmerzarm und atraumatisch.

FormaFoam Soft – enthält Natrium-Alginat

 

Das in FormaFoam Soft enthaltene Natrium-Alginat sorgt für ein optimal-feuchtes Wundmillieu. Zudem fördert es die blutstillenden und absorbierenden Eigenschaften des Verbandes. Dadurch wird die Wundheilung zusätzlich beschleunigt.

regulärer Verband vs. FormaFoam

Die Vorteile von FormaFoam

 

  • Enthält Natrium-Alginat: Schafft ein optimal-feuchtes Wundmillieu und fördert die Blutstillung
  • Hervorragende Exsudatbindung hilft den Wundheilungsprozess zu optimieren.
  • Kein Abgeben von Fasern, Partikeln oder zytotoxischen Substanzen in die Wunde, hypoallergen
  • Besonders hautschonend: Kein Verkleben mit dem Wundgrund (atraumatischer Verbandwechsel)
  • Bietet eine optimale Thermoisolation
  • Optimaler Gas bzw. Feuchtigkeitsaustausch durch eine semipermeable Polyurethan-Folie, die als Flüssigkeitsbarriere dient.
  • Schützt die Wundränder vor  Mazeration.
hautschonender PU Schaumverband mit Natrium-Alginat

Schnell und simpel anzulegen – kein Verrutschen, sondern sanfte Haftung durch FormaFoam Soft.

Indikation des FormaFoam Schaumverbands

 

  • Ulcus cruris venosum, arteriosum und mixtum
  • Dekubitus
  • Ulcera bei diabetischem Fuß
  •  Sekundär heilende Wunden
  • Verbrennungen 1. und 2. Grades
  • Spalthaut- und Entnahmestellen
  • Hautläsionen

Indikation des FormaFoam Schaumverbands

 

  • Ulcus cruris venosum, arteriosum und mixtum
  • Dekubitus
  • Ulcera bei diabetischem Fuß
  •  Sekundär heilende Wunden
  • Verbrennungen 1. und 2. Grades
  • Spalthaut- und Entnahmestellen
  • Hautläsionen

Schnell und simpel anzulegen – kein Verrutschen, sondern sanfte Haftung durch FormaFoam Soft.

Das neue FormaFoam 

FormaFoam Soft

FormaFoam Soft ist besonders dünn und mit Silikon auf der Innenseite beschichtet. Dadurch haftet er sanft und ist besonders geeignet für schwer zu verbindende Stellen oder solche, die häufiger Bewegung ausgesetzt sind. Zudem kann FormaFoam Soft auch als Schutz für beeinträchtigte oder besonders empfindliche Haut verwendet werden.

FormaFoam Soft ist bestens geeignet für gering bis mäßig exsudierende Wunden. Die Exsudatmenge bestimmt auch bei FormaFoam Soft das Verbandwechselintervall. Erhältich in drei verschiedenen Größen.

Konnten wir Ihr Interesse wecken?

Gehen Sie direkt zum Shop oder kontaktieren Sie uns!