02104 - 368 32 info@mediset.de

Hypochlorige Säure

Erklärung und Verwendung

Was ist HOCL?

Die Hypochlorige Säure oder kurz HOCl ist eine schwache Säure, die sich bei der Auflösung von Chlor in Wasser bildet und selbst teilweise dissoziiert und dabei Hypochlorit, ClO-, bildet. HClO und ClO- sind Oxidationsmittel und die primären Desinfektionsmittel in Chlorlösungen.

Natürliche Vorkommen von HOCL

In der Biologie wird unterchlorige Säure in aktivierten Neutrophilen durch Myeloperoxidase-vermittelte Peroxidation von Chloridionen erzeugt und trägt zur Zerstörung von Bakterien, Viren und Pilzen bei. Damit wirkt HClO bakterizid, viruzid und fungizid.

Die hypochlorige Säure ist auch ein wichtiger Bestandteil im Immunsystem des Menschen. Es wird in den Makrophagen während der Phagozytose gebildet und freigesetzt um einzellige Krankheitserreger im Organismus zu reduzieren. Höhere Organismen, wie Säugetiere, haben Schutzmechanismen entwickelt, die Sie gegen die Wirkungsweise von HOCL unempfindlich machen.

Keimreduktion bei HOCL Lösungen

Die hypochlorige Säure greift die Zellwände der Mikroorganismen, wie Bakterien oder Viren an und erhöht die Permeabilität, also die Durchlässigkeit. Da im Organismus ein andere Druck herrscht, als in der restlichen Umgebung, wird das osmotische Gefälle ausgeglichen. Das geschieht indem vermehrt Wasser durch die Zellwand in die Zelle fließt. Durch den steigenden Innendruck platzen die Zellen und die Mikroorganismen sind zerstört.

Wofür wird HOCL verwendet?

Die Säure wird in vielen Bereichen unseres täglichen Lebens verwendet und ist mehr und mehr im Aufwind. Ein großer Einsatzbereich liegt in der Lebensmittelindustrie zur Desinfektion von Flächen und Lebensmitteln. Da es sich um einen natürlich vorkommender Stoff im Körper des Menschen handelt und dieser sehr schonend wirkt, gehen davon weniger Risiken aus, als bei herkömmlichen Desinfektionsprodukten.¹

Auch im Gesundheitswesen finden HOCL Lösungen immer mehr Verwendung. Es wird zur Behandlung von Wunden bzw. zur Reinigung von Wunden in Form von Wundspüllösungen, Wundgelen und Wundsprays aber auch im Bereich der  Händehygiene oder als Flächendesinfektion eingesetzt.

 

In einer kürzlich durchgeführten Studie zur Reduzierung der bakteriellen Belastung auf dem Augenlied des Menschen durch HOCL Lösungen, wurde gezeigt, dass eine HOCL Lösung die Bakterienlast deutlich reduzieren kann. Nach 20 Minuten Behandlung war eine ca. 99% Reduktion der Staphylokokken-Bakterien zu bemerken.²

In einer anderen Studie konnte sogar nachgewiesen werden, dass E.coli, die hypochloriger Säure ausgesetzt sind, in weniger als 0,1 Sekunden zerstört werden. Die Säure kann eine 100% Wachstumshemmung von Bakterien in 5 Minuten erreichen. Die für die bakterizide Aktivität erforderliche Konzentration ist jedoch auch stark von der Bakterienkonzentration abhängig.³

In der Wasseraufbereitung ist unterchlorige Säure das aktive Desinfektionsmittel in Produkten auf Hypochloritbasis. Die hypochlorige Säure wird auch in der Schifffahrt genutzt, indem Elektrizität genutzt wird um das Meerwasser in unterchlorige Säure zu verwandeln und somit Fäkalienabfälle vor der Einleitung ins Meer zu desinfizieren.

Quellen:

  • ¹: Gordon M. Fair  J. Carrell Morris  Shih Lu Chang  Ira Weil  Robert P. Burden, “The Behavior of Chlorine as a Water Disinfectant”
  • ²:Stroman, D. W; Mintun, K; Epstein, A. B; Brimer, C. M; Patel, C. R; Branch, J. D; Najafi-Tagol, K, “Reduction in bacterial load using hypochlorous acid hygiene solution on ocular skin”
  • ³: Barrette Jr, WC; Albrich, JM; Hurst, JK,  “Hypochlorous acid-promoted loss of metabolic energy in Escherichia coli”

Kontaktieren Sie uns!

Rufen Sie uns an!

02104 – 368 32  

Schreiben Sie uns!

info@mediset.de

Unser Standort

Spenglerallee 12-14, 04442 Zwenkau

oder

Industriestraße 26, 40822 Mettmann

Kontakt

Datenschutzhinweis